GESCHICHTE ERFAHREN AM HISTORISCHEN ORT IN VOGELSANG IP

ERSTE BILDUNGSPARTNERSCHULE DER AKADEMIE VOGELSANG IP IN ALSDORF

Vogelsang IP - Alsdorf, 28. August 2017 │Geschichte an einem historischen Ort erfahren. Dies werden künftig auch die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Alsdorf in Vogelsang IP. Es ist bereits die 15. Bildungspartnerschaft der Akademie Vogelsang IP, aber die erste mit einer Schule aus Alsdorf und die zweite mit einem Berufskolleg. Sabine Weber, Koordinatorin der Bildungspartnerschaft in Vogelsang IP: „Für uns ist die Vernetzung mit den Schulen sehr wichtig, auch überregional. Die Teilhabe an der Geschichts- und Erinnerungskultur muss für sämtliche Schulformen möglich sein, da wir alle die Gesellschaft gestalten. Daher bin ich sehr froh, nun die Bildungspartnerschaft mit dem Berufskolleg Alsdorf schließen zu dürfen.“ Auch Andreas Gossens, Leiter des Beruflichen Gymnasiums, freut sich über die Partnerschaft: „Unsere Schülerinnen und Schüler können Geschichte am historischen Ort erleben und vor Ort sehen, welche Spuren dort ein Regime hinterlassen hat, das auch durch seine Bauwerke seine Ideologie verdeutlichen wollte. Insbesondere, da die Schülerinnen und Schüler heute keine Großeltern mehr haben, die vom Krieg erzählen könnten. Dass wir einen solchen Ort in unserer Nähe haben, ist ein Glück und eine Chance, die wir uns nicht entgehen lassen dürfen.“
Ein Bestandteil der Kooperationsvereinbarung zur Bildungspartnerschaft ist ein jährlicher Studientag der Oberstufe, in dem sich die Schülerinnen und Schüler mit der Ideologie des Nationalsozialismus auseinandersetzen und weitere Fragestellungen entwickeln. Wie hätten wir selber gedacht und gehandelt, wären wir in eine ähnliche Zeit und vor eine ähnliche Aufgabe gestellt worden? Was bedeuten uns Demokratie und Pluralität in unserer heutigen Gesellschaft?
„In Zeiten, in denen Ängste vor Menschen erzeugt werden, die bei uns Hilfe und Schutz suchen, ist die Frage nach der Verantwortung jedes und jeder Einzelnen, nach Teilhabe und Ausgrenzung, eine Kernfrage.“, so Weber abschließend. Akademie und Schule freuen sich auf die intensivere Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern, die am kommenden Dienstag mit dem Besuch in Vogelsang beginnt.

Zeichen: 2.237

BU Foto: v.l.n.r.: Andreas Gossens, Leiter des Beruflichen Gymnasiums; Sabine Weber, Akademie Vogelsang IP; Thomas Becker, Schulleiter

PRESSEKONTAKT
Mira Huppertz
Petra Kleen

Vogelsang IP gemeinnützige GmbH | Vogelsang 70
53937 Schleiden | GERMANY
presse@vogelsang-ip.de | www.vogelsang-ip.de
fon +49 (0)2444 91579-17, -266
fax +49 (0)2444 91579-29

Zurück

Seitenanfang ▲