WILLKOMMEN IM FORUM VOGELSANG IP - DÜRENER INTEGRATIONSKURS SETZT SICH MIT NATIONALSOZIALISMUS AUSEINANDER

Vogelsang IP 18. Oktober 2017 | 26 erwachsene Teilnehmende aus zwei Integrationskursen der EURO-Schulen vom Standort Düren besuchten das Forum Vogelsang IP. Schon im Eingang des Forums werden Besucherinnen und Besucher mit einer Installation in 15 Sprachen „Willkommen“ geheißen. Und hierbei handelt es sich nicht um leere Worthülsen. Albert Moritz, Geschäftsführer von Vogelsang IP, machte klar: „Unser Internationaler Platz ist ein Ort der Begegnung und des Diskurses und wir heißen ausdrücklich alle Menschen willkommen, ganz gleich, welcher Nationalität oder Glaubenszugehörigkeit. Wir leben in einer demokratischen Gesellschaft und haben eine Verantwortung im Hinblick auf Flucht und Migration. Wie können wir, auch vor dem Hintergrund der  Erfahrungen aus der Zeit des Nationalsozialismus, gemeinsam ein respektvolles und solidarisches Miteinander gestalten? Daher freuen wir uns sehr, mit Willkommensinitiativen und Integrationskursen ins Gespräch zu kommen.“

Die Teilnehmenden interessierte ganz besonders, wie die deutsche Demokratie nach dem Nationalsozialismus entstanden ist. Vor ein bis zwei Jahren kamen sie aus Syrien, Irak, Iran und Eritrea, und einige schlossen bereits die Deutschprüfung B2 mit Erfolg ab. Dies entspricht Deutschkenntnissen auf fortgeschrittenem Niveau. So sagte Louay: „Ich finde es spannend zu sehen, warum Deutschland so ist, wie es ist.“, und Yohana stellte Bezüge zu seinem Heimatland, dem Irak her: „Die Männer selber hatten keinen Wert, nur für Deutschland. Das erinnert mich an den Irak.“ Yako stimmte seinem Mitschüler zu: „Vieles von damals ist heute so beim IS. Immer nur Masse und der Einzelne ist egal. Ich bin froh, dass die Welt heute bunt ist und nicht nur deutsch oder dschihadistisch.“ Auch die beiden Referenten, die den Teilnehmenden die Geschichte Vogelsangs erläuterten, waren bewegt von dem gemeinsamen Tag. So meinte Thomas Willems: „Ich bin immer wieder fasziniert von der Offenheit und dem großen Interesse an unserer Geschichte. Das zeigt ja auch, dass diese Menschen verstehen wollen, in was für einem Land sie heute leben.“ Rosina Stenzel, die Organisatorin dieses Ausfluges der EURO-Schulen, pflichtete dem bei: „Die Geschichte hier ist einmalig. Ich bin sehr froh, dass wir heute hier waren und ich werde auf jeden Fall mit einem anderen Kurs wiederkommen. Es war total interessant und pädagogisch hervorragend!“

Dass Kinder und Jugendliche außerschulische Lernorte besuchen, ist längst zur Selbstverständlichkeit geworden. Die Akademie Vogelsang IP ermöglicht darüber hinaus aber auch internationalen Förderklassen und Willkommensinitiativen den Besuch des historischen Ortes. Es handelt sich dabei um spezielle Angebote, die beispielsweise kaum sprachliche Barrieren aufweisen. Unterstützt wird die Akademie im Rahmen des Förderprojektes „Flucht und Migration – Spannungsfeld für die Demokratie“ des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten.

Informationen zu Fördermöglichkeiten und Gruppenangeboten unter www.vogelsang-ip.de oder unter +49 (0)2444 91579-11.

Zeichen: 3.129


BU FOTOS: 
Bild1: Integrationskurs in Vogelsang IP. Bildrechte: Vogelsang IP.
Bild 2: Willkommen in Vogelsang IP. Bildrechte: Roman Hövel – Vogelsang IP.

 

PRESSEKONTAKT
Mira Huppertz
Petra Kleen

Vogelsang IP gemeinnützige GmbH | Vogelsang 70
53937 Schleiden | GERMANY
presse@vogelsang-ip.de | www.vogelsang-ip.de
fon +49 (0)2444 91579-17, -266
fax +49 (0)2444 91579-29

Zurück

Seitenanfang ▲