Veranstaltungskalender

Sonderausstellung "Weimar im Westen"

19. Juni 2019

Dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist, wird in Anbetracht des aktuellen Geschehnisse auf der ganzen Welt, tagtäglich deutlich. In Deutschland gab es demokratische Rechte erstmals zu Zeiten der Weimarer Republik. Gleichzeitig markiert diese Zeit mit ihren Gegensätzen, ihrer Zerbrechlichkeit und ihren Gefahren die Vorgeschichte zum „Dritten Reich“ und somit auch zur Entstehung der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang.

Die multimediale Wanderausstellung „Weimar im Westen: Republik der Gegensätze“, der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe, zeigt die Widersprüche zwischen dem Aufbruch in die Moderne und Abschottung, Antisemitismus sowie Ausgrenzungen von Andersdenkenden. Die vier
begehbaren Würfel, mit einem umfangreichen multimedialen Angebot und bislang noch nie gezeigten Fotos und Filmen, werden an insgesamt sieben Orten in Nordrhein-Westfalen zu sehen sein.

Zeitlich passend rund um den 80jährigen Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs macht die Ausstellung vom 01.08. – 16.09.2019 Station in der NS-Dokumentation Vogelsang IP. Zur Eröffnung findet ein kostenloses informatives Begleitprogramm statt. Der Eintritt ist frei.

 

www.weimar-im-westen.de

Ausstellungsflyer "Weimar im Westen"

Weimar im Westen - Flyer.pdf (789,0 KiB)

Zurück

Seitenanfang ▲