Vogelsang IP Datenschutzbestimmungen Webseite (DS-GVO)
www.vogelsang-ip.de

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer (nachfolgend „Sie“ oder „Nutzer“) personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 1 Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DS-GVO“) und ggf. des BDSG (nachfolgend „pbD“) sind uns wichtig. Dementsprechend halten wir die datenschutzrechtlichen Vorschriften ein, um den pbD jedes Nutzers den angemessenen Schutz zu bieten.


Wir nutzen in dieser Datenschutzerklärung die Begriffe i.S.v. Art. 4 DS-GVO; diese Begriffe können Sie hier https://dejure.org/gesetze/DSGVO/4.html nachlesen.


Die Vogelsang IP [Internationaler Platz] gemeinnützige GmbH, Vogelsang 70, 53937 Schleiden (nachfolgend zusammenfassend „wir“, „VOGELSANG“ oder „Betreiber“) verarbeitet pbD auf der Webseite www.vogelsang-ip.de ausschließlich im Rahmen der DS-GVO sowie sonst etwa anwendbarer datenschutzrechtlicher Vorschriften. Nachfolgend möchten wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von pbD in dem öffentlich zugänglichen Bereich auf unserer Webseite informieren. Wenn wir nachstehend von der Webseite sprechen, meinen wir immer diesen öffentlich zugänglichen Bereich derselben.


Sofern auf der Webseite andere Institutionen benannt sind bzw. Informationen über andere Institutionen erreichbar sind wie zum Beispiel die Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang GmbH, das Nationalparkzentrum Eifel (Landesbetrieb Wald und Holz), die Stiftung Nationalpark Eifel und Vogelsang oder die Klara und E.O. Primbsch Stiftung, und wir – dies nur in Ausnahmefällen – für diese Institutionen über die Webseite pbD entgegennehmen zur Weiterleitung an diese Institutionen, sind wir lediglich deren Auftragsverarbeiter oder dies erfolgt mit Ihrer Einwilligung. Sie gelangen über unsere Webseite bzw. dort vorhandenen Links zu den Webseiten dieser anderen Institutionen.


Bitte beachten Sie, dass Sie darüber hinaus über weitere Links auf unserer Website zu anderen Internetseiten gelangen können, z.B. über die Unterseite http://www.vogelsang-ip.de/de/partner-vor-ort.html oder http://www.vogelsang-ip.de/de/spenden.html, die nicht von uns, sondern von Dritten betrieben werden. Solche Links werden von uns entweder eindeutig gekennzeichnet oder sind durch einen Wechsel in der Adresszeile Ihres Browsers erkennbar. Für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und einen sicheren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten auf diesen von Dritten betriebenen Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.


Diese Datenschutzerklärung (nachfolgend „DSE“) stellt die Informationen gemäß Art. 13 DS-GVO für die Nutzung der Webseite www.vogelsang-ip.de zur Verfügung. Wir erläutern Ihnen in der DSE zunächst, wer der Verantwortliche und wer der Datenschutzbeauftragte ist, hernach, geordnet nach Arten von Zugriffen sowie bzgl. der verwendeten Cookies und Social Media, die Informationen über die Arten der pbD, die Zwecke und die Rechtsgrundlage der Verarbeitung, etwaige Empfänger und etwaige berechtigte Interessen, Löschfristen und ggf. weitere Informationen. Zum Abschluss dieser DSE erläutern wir Ihnen Ihre Rechte.

  1. Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 lit. a) DS-GVO)
    Verantwortlich für den Betrieb der Webseite und für den Umgang mit den hierbei verarbeiteten pbD ist die Vogelsang IP [Internationaler Platz] gemeinnützige GmbH
    vertreten durch den Geschäftsführer Albert Moritz
    Vogelsang 70, 53937 Schleiden
    Telefon: +49 (0)2444 91579-0
    Webseite: www.vogelsang-ip.de
    E-Mail: info(at)vogelsang-ip.de

  2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 lit. b) DS-GVO)
    Intern bestellter Datenschutzbeauftragter der Vogelsang IP gemeinnützige GmbH ist
    Herr Frank Jansen
    Tel. +49 (0)2444 91579-214
    E-Mail: frank.jansen(at)vogelsang-ip.de

  3. Aufruf der Webseite und ggf. Download von Unterlagen
    a. Arten personenbezogener Daten: Bei jedem Aufruf der Webseite werden automatisiert folgende Log Files des jeweiligen Nutzers erfasst: verwendete Browsertypen und Versionen, das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) des aufrufenden Systems, der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems, sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen. Im Einzelnen sind das:

    o Anonymisierte Client-IP: Um zu erkennen, von wo aus Webserver, die die Webseite ausliefern, ggf. angegriffen werden, erheben wir IP-Adressen. Diese werden maximal sieben Tage lang  gespeichert. Danach werden sie anonymisiert. Aus Datenschutzgründen sind die IP-Adressen in dem vom Hoster bereitgestellten Logfile für uns von Beginn an nur anonymisiert einsehbar.

    o Timestamp: Dahinter verbirgt sich die Angabe, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit der Besucher die Website aufgerufen hat.

    o Request-Zeile: Dies ist der Pfad der Ziel-Adresse ohne die Domain.

    o Status Code: Status-Code der Webseite.

    o Größe des Response Bodies: Wenn der Besucher auf die Website geht, werden temporäre Daten heruntergeladen. Das sind zum Beispiel die Bilder und Texte, die der Nutzer in seinem Browser sieht. Die Log-Datei gibt an, wie groß diese Daten sind.

    o Referer, der vom Client gesendet wurde: Dieses Feld zeigt an, von welcher Seite der Besucher der Website gekommen ist.

    o User Agent, der vom Client gesendet wurde: Hier sind zum Beispiel Angaben zur Art und Version des Browser und dem Betriebssystem zu finden, das der Besucher nutzt.

    o Remote User: Im Normalfall bleibt dieses Feld leer. Es werden nur dann Daten hierzu gespeichert, wenn auf der Website ein Anmeldeprozess vorhanden ist, der auf http-Basicauth basiert. Mittlerweile nutzt die große Mehrzahl der Websiten allerdings ein anderes Verfahren, das mit Javascript arbeitet. In diesem Fall wird kein Remote User gespeichert.'

    b. Zwecke der Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DS-GVO): Die Verarbeitung der vorgenannten Daten erfolgt, um die Funktionsfähigkeit des Webseitenzugriffs sicherzustellen und Ihnen die Webseite auszuliefern bzw. den Download zu ermöglichen. Zudem dienen die Daten ggf. zur Sicherstellung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme, auf denen die Webseite betrieben wird.

    c. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, berechtigte Interessen (Art. 13 Abs. 1 lit. c) und d) DS-GVO): Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DS-GVO, d.h. es sind die berechtigten Interessen von VOGELSANG. Diese berechtigten Interessen bestehen darin, Ihnen unser öffentlich zugängliches Webangebot unterbreiten zu können.

    d. Empfänger/Dritte (Art. 13 Abs. 1 lit. e) und f) DS-GVO): Eine Übermittlung der pbD an Dritte (Art. 4 Nr. 10 DS-GVO) erfolgt nicht. Sämtliche pbD werden auf Rechnern innerhalb der Europäischen Union verarbeitet. Der Webseiten-Hoster ist unser Auftragsverarbeiter. Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt. Eine Übermittlung von pbD an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgt nur im Rahmen gesetzlicher Vorschriften.

    e. Löschfristen (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DS-GVO): Die pbD werden spätestens mit Beendigung Ihres Besuchs auf der Webseite gelöscht, d.h. mit Schließen des Browsers auf Ihrem Rechner. Daten auf dem Server (Logfiles) werden ungeachtet der o.a. Pseudonymisierung technisch bedingt zyklisch alle 14 (vierzehn) Tage gelöscht, sofern nicht aus Gründen der Sicherstellung des technischen Betriebs und der Notwendigkeit der Nachverfolgung etwaiger Angriffe auf unsere Systeme eine längere Speicherung notwendig ist. Anderenfalls werden die Daten danach gelöscht.

  4. Kontaktaufnahme per E-Mail über auf der Webseite angegebene E-Mail-Adressen
    Wir geben Ihnen an verschiedenen Stellen der Webseite, u.a. im Impressum und in der Fußzeile sowie auf verschiedenen Unterseiten, unter Angabe einer E-Mail-Adresse die Möglichkeit, per E-Mail unmittelbar mit uns in Kontakt zu treten. Bitte nutzen Sie allgemeine E-Mail-Adressen nicht, um uns Unterlagen mit besonderen persönlichen Inhalten zu schicken, z.B. Bewerbungsunterlagen. Für die Kontaktaufnahme per E-Mail gelten die folgenden Regelungen:

    a. Arten personenbezogener Daten: Daten sind E-Mail-Adresse, Log Files über die Eigenschaften der E-Mail sowie den Zeitpunkt des Eintreffens, zudem alle in der E-Mail etwa von dem Versender angegebenen pbD.

    b. Zwecke der Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DS-GVO): Zweck ist die Beantwortung der Anfrage des Nutzers, in der Folge ggf. die Anbahnung, Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung, je nach Art der Anfrage.

    c. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, ggf. berechtigte Interessen (Art. 13 Abs. 1 lit. c) und d) DS-GVO): Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der pbD ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DS-GVO, wenn der Versender der E-Mail noch keine Vertragsbeziehung zu uns hat oder nicht schon auf andere Weise in einer Geschäftsbeziehung oder in deren Anbahnung mit uns steht. Unsere berechtigten Interessen bestehen für diesen Fall darin, Sie zu informieren und Ihre Anfrage zu beantworten. Wenn bereits eine vertragliche Verbindung besteht (z.B. Buchung von Führungen) oder diese auf Ihre Initiative angebahnt werden soll, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

    d. Empfänger/Dritte (Art. 13 Abs. 1 lit. e) und f) DS-GVO): Eine Übermittlung der pbD an Dritte (Art. 4 Nr. 10 DSGV) erfolgt nicht, sofern nicht diese Übermittlung ausdrücklicher Gegenstand der Anfrage des Nutzers ist oder der Nutzer in die Übermittlung ausdrücklich einwilligt. Sämtliche E-Mails werden auf Rechnern innerhalb der Europäischen Union verarbeitet. Der Mail-Hoster ist unser Auftragsverarbeiter. Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist auch nicht beabsichtigt. Eine Übermittlung von pbD an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen gesetzlicher Vorschriften.

    e. Löschfristen (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DS-GVO): Die pbD werden nach fachlicher Erledigung der Anfrage gelöscht, spätestens mit Ablauf von sechs Monaten nach der Erledigung, wobei eine Erledigung auch angenommen wird, wenn der Nutzer auf eine Antwort von VOGELSANG auf seine Anfrage sechs Monate lang nicht reagiert hat. Diese Frist von sechs Monaten ist insbesondere deswegen angemessen, weil Anfragen von Nutzern oft mit erheblichem zeitlichem Vorlauf erfolgen und sich Nutzer mehrere Monate Zeit lassen mit der Antwort auf die von unserer Seite erfolgte Bearbeitung. Mündet die Anfrage in eine vertragliche Beziehung oder bereitet sie eine solche vor, erfolgt eine Löschung gemäß den gesetzlichen Vorschriften, spätestens, wenn die vertragliche oder vorvertragliche Beziehung beendet ist, und zwar sechs Monate nach deren Beendigung.

    Eine Löschung erfolgt jeweils nicht, soweit Art. 17 Abs. 3 DS-GVO eingreift, insbesondere gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen und/oder die pbD für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. gegen Rechtsansprüche erforderlich sind.

  5. Buchungsanfrage und sonstige elektronische Formulare
    Vor einer Nutzung der Formulars für eine Buchungsanfrage oder zur Anmeldung zu anderen Veranstaltungen mittels auf der Website hinterlegter Formulare  muss der Nutzer in die Verarbeitung der mit der Nutzung des Kontaktformulars verbundenen pbD gemäß den nachstehenden Regelungen durch Setzen eines Häkchens einwilligen, anderenfalls sich das ausgefüllte Formular nicht absenden lässt. Zum jederzeitigen Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung vgl. Ziff. 8.

    a. Arten personenbezogener Daten: Daten (Pflichtdaten) sind Anrede/Vorname/Nachname, Postadresse, E-Mail/Telefon, Nachrichteninhalt, technische Protokollierung einer erklärten Einwilligung. Hinzu kommen bei Buchungsanfragen die Daten, die sich auf den gewünschten Termin selbst beziehen einschl. des gewählten Formats/Programms.

    b. Zwecke der Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO): Zweck ist die Beantwortung der Anfrage des Nutzers, insbesondere die Anbahnung, Aufnahme und Durchführung einer Buchung oder der Anmeldung zu Veranstaltungen.

    c. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO): Rechtsgrundlage für die Anbahnung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, ggf. greift Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO, d.h. eine erklärte Einwilligung gemäß diesem Abschnitt 5.

    d. Empfänger/Dritte (Art. 13 Abs. 1 lit. e) und f) DSGVO): Eine Übermittlung der Nutzerdaten an Dritte (Art. 4 Nr. 10 DSGVO) erfolgt nur, sofern der Nutzer in eine solche Übermittlung einwilligt und diese Übermittlung notwendig ist, um aufgrund des gewählten Formats bzw. Programms den zutreffenden, auf der Webseite ersichtlichen Partner für die Buchung zu benachrichtigen. Denn nicht alle angebotenen Programme/Formate werden von uns selbst durchgeführt. Der Veranstalter nimmt sodann unmittelbar Kontakt mit dem Nutzer auf und wickelt als Verantwortlicher alles weitere ab. Außerdem erfolgt eine Übermittlung der für die Durchführung des Programms notwendigen Daten an den konkret eingesetzten Referenten oder Geländeführer. Sämtliche Daten werden auf Rechnern innerhalb der Europäischen Union verarbeitet. Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist auch nicht beabsichtigt. Eine Übermittlung von pbD an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen gesetzlicher Vorschriften.

    e. Löschfristen (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DSGVO): Die Daten werden mit Ablauf von sechs Monaten nach Beantwortung bzw. Erledigung der Anfrage gelöscht, sofern sich nicht aus der Natur der Anfrage eine andere Behandlung ergibt (z.B. Abwicklung von Beratung), eine Buchung zustande kommt oder die erteilte Einwilligung früher widerrufen wird. Diese Frist von sechs Monaten ist insbesondere deswegen angemessen, weil Buchungsanfragen von Nutzern oft mit erheblichem zeitlichem Vorlauf erfolgen und sich Nutzer mehrere Monate Zeit lassen mit der Antwort auf die von unserer Seite erfolgte Bearbeitung. Mündet die Anfrage in eine vertragliche Beziehung oder bereitet sie eine solche vor (Buchung), erfolgt eine Löschung gemäß den gesetzlichen Vorschriften, spätestens sechs Monate, nachdem die angestrebte vertragliche oder vorvertragliche Beziehung beendet ist.

    Die Löschung erfolgt nicht, soweit Art. 17 Abs. 3 DSGVO eingreift, insbesondere gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen und/oder die Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. gegen Rechtsansprüche erforderlich sind.

  6. Übermittlung von Bewerbungsunterlagen
    Auf verschiedenen Unterwebseiten, z.B. unter http://www.vogelsang-ip.de/de/Stellenangebote.html oder unter http://www.vogelsang-ip.de/de/praktikum-fsj.html, geben wir Ihnen die Möglichkeit, per E-Mail Ihre Bewerbung für eine Tätigkeit bei uns, einschließlich FSJ (Jugendfreiwilligendienst) oder Praktikum, einzureichen.

    a. Arten personenbezogener Daten: Arten sind E-Mail-Adresse einschl. der Protokollierung der E-Mail auf unseren Rechnern sowie alle in Ihrer E-Mail enthaltenen pbD, die Ihre Bewerbung betreffen, z.B. Titel, Nachname, Vorname, Details aus dem Lebenslauf, Foto, Zeugnisse und dergleichen.

    b. Zwecke der Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO): Zweck der Verarbeitung ist die Bewerberauswahl und die mögliche Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses bzw. eines Praktiumsverhältnisses oder eines Verhältnisses über ein FSJ.

    c. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO): Rechtsgrundlage ist § 26 BDSG, ggf. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO (z.B. bei Bewerbung für eine freie Mitarbeit) oder § 12 JFDG.

    d. Empfänger/Dritte/Drittlandübermittlung (Art. 13 Abs. 1 lit. e) und f) DSGVO): Eine Übermittlung der Daten an Dritte (Art. 4 Nr. 10 DSGV) erfolgt nicht. Sämtliche E-Mails werden auf Rechnern innerhalb der Europäischen Union verarbeitet, mit dem Hoster der E-Mails besteht eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO. Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist auch nicht beabsichtigt. Eine Übermittlung von pbD an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen gesetzlicher Vorschriften.

    e. Löschfristen (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DSGVO): Die Daten werden innerhalb von drei Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens (Entscheidung über die Berücksichtigung oder Nichtberücksichtigung Ihrer Bewerbung) gelöscht, sofern nicht (i) die Bewerbung erfolgreich war und die gesamten Bewerbungsunterlagen der Personalakte beigefügt werden, (ii) Sie in Ihrer Eigenschaft als Bewerber ausdrücklich und jederzeit frei widerruflich (vgl. Ziff. 8) uns gegenüber gesondert Ihre Einwilligung damit erklärt haben, für eine bestimmte Zeit (nach deren Ablauf die Daten sodann gelöscht werden) in einen Talentpool aufgenommen zu werden und/oder (iii) Art. 17 Abs. 3 DSGVO eingreift, insbesondere gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen und/oder die Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. gegen Rechtsansprüche erforderlich sind.

  7. Verwendung von Cookies und Google Maps

    a. Cookie PHPSESSID
    Wir verwenden den Cookie PHPSESSID.
    Cookies sind kleine Textdateien, die im Rahmen der Webseitennutzung Einstellungen von Webseiten z.B. im Web-Browser des Nutzers speichern. Die Cookies dienen dazu, die Bedienung der Webseite einfacher zu gestalten. Auf der Webseite www.vogelsang-ip.de wird ausschließlich der Cookie PHPSESSID verwendet. Dieser Cookie ist ein sog. Session-Cookie. Die Funktion von  PHPSESSID ist es, die Session Ihres Besuches mit einer eindeutigen ID zu versehen. Diese ID dient der Zuordnung für künftige Besuche und wird zwischen Client und Server ausgetauscht und verwaltet (ähnlich einem temporären Passwort). Diese Cookies sind heute in allen gängigen Applikationen zu finden und erleichtern die Nutzung. Die gespeicherten Daten werden beim Löschen Ihrer Cookies auf dem PC gelöscht.

    Jedem Nutzer steht es frei, die Installation von Cookies durch eine entsprechende Einstellung seines Browsers zu verhindern. In diesem Fall kann es jedoch sein, dass gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden können.

    Abhängig von dem von Ihnen verwendeten Browser haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner zu unterbinden, angelegte Cookies zu unterdrücken, sie anzuzeigen und zu entfernen. Sollten Sie hierbei Schwierigkeiten haben, empfehlen wir Ihnen, die Webseite des Herstellers zu konsultieren. Dort werden Sie die benötigten Informationen erhalten. Wenn Sie beschließen, dass keine Cookies auf Ihrem Computer angelegt werden sollen, haben Sie dennoch weiterhin Zugang zu unserer Webseite.

    b. Google Maps
    Teile unserer Website nutzen zur Einbindung von Kartendaten Funktionen von Google Maps. Diese Inhalte werden von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA („Google“) bereitgestellt. Beim Aufruf unserer Website lädt Ihr Browser den dazu notwendigen Code von Google. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Zugleich kann Google Cookies auf Ihrem Endgerät ablegen, sofern Sie nicht die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser untersagt haben, oder Cookies auslesen. Es können auch Standortdaten erhoben werden, wenn Sie dies in Ihrem Browser gestatten.

    Die Nutzung von Google Maps erfolgt zu Zwecken einer ansprechenden, komfortablen Gestaltung unserer Website und dient dem Zweck die Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte zu erleichtern. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO dar. Die Datenübertragung in die USA erfolgt gemäß Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der EU-Kommission (EU-US-Datenschutzschild). Sie sind zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten nicht verpflichtet, eine Nutzung der betroffenen Teile unserer Website (https://loginpartners.de/kontakt/) ist ohne die Bereitstellung jedoch nicht möglich.

    Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter https://www.google.com/policies/privacy/.

  8. Rechte des Nutzers (Art. 13 Abs. 2 lit. b) – e), Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

    Sie haben bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen der DS-GVO, ggf. unter abweichenden bzw. ergänzenden Voraussetzungen des BDSG, jederzeit das Recht 

    - gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über die von uns verarbeiteten pbD zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft verlangen über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der pbD, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre pbD offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer und das Bestehen der in diesem Abschnitte erläuterten Rechte;

    - gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung ihrer bei uns gespeicherten pbD zu verlangen;

    - gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung ihrer bei uns gespeicherten pbD zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder auch nur potentiellen Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist; 

    - gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung ihrer pbD zu verlangen, soweit deren Richtigkeit von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die pbD nicht mehr benötigen, sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

    - gemäß Art. 20 DS-GVO ihre pbD, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

    - gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO eine einmal etwa erteilte datenschutzrechtliche Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

    - gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel steht dafür die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Sitzes von VOGELSANG in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

    Sofern personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO verarbeitet werden, hat die betroffene Person das Recht, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner/ihrer pbD einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall hat die betroffene Person ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

    Zwecks Ausübung dieser Rechte wendet sich der Nutzer an die in Ziff. 1 und 2 angegebenen Stellen.
Seitenanfang ▲